Bewertung Singer 2263 Tradition Nähmaschine

Die Ergebnisse der Singer 2263 Tradition Nähmaschine sind insgesamt als gut  einzustufen.

Produktbeschreibung der Singer 2263 Tradition Nähmaschine

Aufbau und Verarbeitung:

Diese Singer Nähmaschine bietet insgesamt 23 Nähprogramme:

6 Nutzstiche:

Gerad-, Zickzack- Elastik-, Blind-, elastischer Blind- und Muschelkantenstich (für dekorative Saum-Abschlüsse)

5 Stretchstiche:

Stretch-3fach-Geradstich, Stretch-3fach-Zickzackstich, Waben-, Geschlossener Overlock- und Pulloverstich sowie

11 Dekostiche:

zum Verzieren und Automatisches Knopfloch in 4 Schritten, d.h. es sind also 22 Nähprogramme + Knopfloch-Nähen.

Die Stichlänge beträgt maximal 4,2 mm, die maximale Stichbreite 4,5 mm. Sie hat 3 Einstellräder für Stichwahl, Stichlänge und -breite.

Durch diese Ausstattung und die Vielfalt der Sticharten ergeben sich vielfältige Näh-Funktionen: Versäuberungs- und Applizierarbeiten, Stopfen, Flicken einsetzen, unsichtbare Saumbefestigung, Nähen von dehnbaren, gestrickten und gewirkten  Materialien sind neben allen alltäglichen Näharbeiten kein Problem für diese Nähmaschine. Für einen Dauergebrauch ist sie jedoch nicht gedacht.

Mittels Schnappautomatik ist ein Wechsel der Nähfüße sehr schnell und leicht auszuführen.

Die Singer 2263Tradition Nähmaschine ist für Einsteiger/innen gedacht. Diese Zielgruppe wird insbesondere für die Schnappautomatik dankbar sein.

Die im Lieferumfang enthaltene Bedienungsanleitung ist allerdings für Anfänger/innen eher sparsam ausgefallen. Andererseits ist diese Nähmaschine mit ihren ca. 6 kg Gewicht so leicht, dass man sie mühelos in einen Nähkurs mitnehmen kann. Dazu ist sie mit ihrem Tragegriff gut zu transportieren. Hier kommt dann noch der Vorteil dazu, dass man in einem Kurs oder einer Nähgruppe mit der eigenen Nähmaschine arbeiten kann und sich nicht immer wieder auf eine andere Nähmaschine umstellen muss. In der integrierten Zubehörbox können notwendige Utensilien praktisch verstaut werden, so dass diese auch außer Haus griffbereit dabei sind.

Für Wiedereinsteiger/innen dürfte diese Singer nahezu selbsterklärend sein. Wer schon einmal mit einer Nähmaschine gearbeitet hat, kommt schnell gut mit ihr zurecht.

Ihr äußeres Erscheinungsbild ist ansprechend und formschön. Sie ist schlicht in weiß mit rotem Schriftzug, so dass sie sich in jede Umgebung einfügt.

Die Verarbeitung dieser Nähmaschine aus dem Traditionshaus Singer hat jedoch manche Testperson enttäuscht: Plastik und teils scharf abstehende Teile, an denen man sich verletzen kann, war man von einer Singer bisher nicht gewohnt.

Ausstattung und Lieferumfang:

Die Singer 2263 Tradition Nähmaschine bringt folgende Grundausstattung mit:

22 Nähprogramme und die

4-Schritt-Knopflochautomatik

Freiarm für Rundgeschlossenes wie Ärmel und Hosenbeine

Fußpedal

Schnappautomatik für den Wechsel der Nähfüße

3 Einstellräder zur Wahl der Stichart, der Stichlänge und -breite

Rückwärts-Nähen

Zubehörbox

Staubschutzhaube

Tragegriff

Der Lieferumfang enthält:

Nähfüße:       Universalnähfuß, Reißverschlussfuß, Knopfannähfuß

Ersatz:           Nadelsortiment, Spulen

Schraubendreher, Pinsel, Nahttrenner, Öl, Kanten-/Quiltführung, großer und kleiner Garnhalter, Transport-Abdeckplatte und eine kurze Bedienungsanleitung.

Handhabung und Reinigung:

Diese Nähmaschine ist relativ einfach zu bedienen. Alle Sticharten sind simpel einzustellen und auch das Einfädeln gelingt spätestens nach ein paar Versuchen reibungslos, zumal mit den Ziffern auf der Nähmaschine das Einfädeln des Fadens vorgegeben ist.

Die Bedienungsanleitung ist zwar dürftig, die wesentlichen Funktionen sind aber gut verständlich beschrieben.

Mit den 23 Nähprogrammen ist eine mehr als ausreichende Auswahl vorhanden, so dass sowohl Anfänger/innen als auch Wiedereinsteiger/innen in ihren Nähfähigkeiten mit ihrer Nähmaschine ‚wachsen‘ können.

Besonders erleichternd ist die Schnappautomatik, mit der die Nähfüße ganz leicht und vor allem schnell zu wechseln sind.

Die Funktion ‚Automatisches Knopfloch in 4 Schritten‘ stellt ebenfalls eine sinnvolle Arbeitserleichterung dar.

Das Rückwärts-Nähen ist etwas umständlich, funktioniert aber störungsfrei.

Das Fußpedal reagiert sofort auf jeden sanften Druck, so dass auch langsames Nähen gut möglich ist.

Die Geräuschkulisse dieser Singer ist zwar nicht so leise wie die manch anderer Nähmaschine, aber durchaus nicht störend.

Durch ihr leichtes Gewicht ist sie zwar gut zu transportieren, aber der Stand ist dafür etwas instabil. Es empfiehlt sich daher, eine Decke unter sie zu legen, damit sie nicht verrutscht.

Ihre Nähergebnisse sind durchweg mit gut zu bewerten.

Das Arbeitslicht ist im Test eher schlecht bewertet worden, da es nicht hell genug ist, was bei Tageslicht jedoch nicht allzu störend ist. Die Birne ist oftmals schon nach kurzer Zeit durchgebrannt.

In der Bedienungsanleitung sind leider keine Pflegehinweise enthalten, obwohl das im Lieferumfang enthaltene Zubehör Öl und Pinsel enthält. Hier ist also jede/r auf sich selbst gestellt, das Pflegen der Nähmaschine nicht zu vergessen. Je nach Stoffart und Häufigkeit des Gebrauchs der Nähmaschine sollte also auch mal an eine Reinigung gedacht werden.

Nähqualität:

Die Nähergebnisse sind insgesamt mit gut zu bewerten.

Der Stofftransport funktioniert in der Regel reibungslos. Nur bei dickeren Stoffen hat sie schon mal leichte Probleme, diese flüssig zu transportieren.

Zum Nähen von Ärmeln oder Hosenbeinen empfiehlt es sich, die Zubehörbox abzunehmen, um einen ’schlanken‘ Freiarm zu erhalten. Andernfalls müssen die Seitennähte aufgetrennt werden.

Mit den drei Einstellrädern ergibt sich eine große Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten, die je nach Wahl unterschiedlich wirkende Muster hervorbringt.

Die zusätzlichen 11 Dekostiche dienen zum Nähen dekorativer Verzierungen. Hier kann der eigenen Phantasie und Kreativität freier Lauf gelassen werden.

Der Overlock-Stich gelingt sehr gut und ergibt eine schöne Versäuberungsnaht.

Die Nähqualität ist für die Zielgruppe dieser Nähmaschine völlig in Ordnung und ihre Funktionen reichen über alltägliche Näharbeiten recht weit hinaus.

Preis-Leistungsverhältnis:        

Die Singer 2263Tradition Nähmaschine hat sehr viele Funktionen, aber leider auch einige Schwachstellen.

Sie ist bedienerfreundlich aufgebaut, leicht zu bedienen und beherrscht deutlich mehr, als Anfänger/innen zu Beginn benötigen. Da ist also noch eine Menge Luft nach oben, um sich mit dieser Nähmaschine vom Anfänger zum Fortgeschrittenen zu entwickeln.

Auch Ausstattung und Lieferumfang gehen über einen anfänglichen Bedarf hinaus.

Ihr Outfit sieht zwar optisch gut aus, ob sie aber auch langlebig ist, sei dahingestellt. Scharfe Kanten an Plastikteilen war unser Testteam bisher zumindest nicht von einer Singer gewohnt, aber es könnte sich ja auch ausnahmsweise um ein sogenanntes ‚Montagsmodell‘ gehandelt haben.

Die Beleuchtung jedoch ist tatsächlich eher schwach und ein Durchbrennen der Birne nach kurzer Zeit ist schon recht häufig während unseres unabhängigen Tests vorgekommen. Hier darf also berechtigte Kritik geäußert werden, wobei diese Defizite die eigentlichen Nähresultate selbstverständlich nicht mindern.

Bei häufigerem Einsatz dieser Nähmaschine konnten allerdings weitere Mängel festgestellt werden: Die Kunststoffspulen sind nicht lange haltbar. Die Fadenspannung scheint nach häufigerem Gebrauch nachzulassen, so dass ein ‚Faden-Wirr-Warr‘ entsteht. Selbstverständlich wurde im Test nur Markengarn verwendet, so dass es nicht an einem minderwertigen Garn gelegen haben kann. Der Oberfaden ist manchmal beim Nähen  gerissen.

Die Bedienungsanleitung könnte unseres Erachtens speziell für die angestrebte Zielgruppe durchaus ausführlicher sein. Ein völliges Fehlen von Pflege- und Wartungshinweisen ist uns unverständlich.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Singer 2263Tradition Nähmaschine eine gute Maschine über den Hausgebrauch hinaus ist, aber auch das ein oder andere Manko vorkommt.

Unsere Bewertung bezüglich des Preis-Leistungsverhältnisses kann aus diesen Gründen leider maximal befriedigend sein.

Geeignet für/Besonderheiten:

Wie bereits oben erwähnt ist diese Nähmaschine gerade für Anfänger/innen und Hobbynäher/innen geeignet, die nicht täglich nähen müssen, aber eine recht große Auswahl an Näh-Funktionen haben möchten.

Diese Zielgruppe wird aufgrund der leichten Bedienbarkeit und den vielfältigen  Nähmöglichkeiten zufrieden mit dieser Nähmaschine sein.

Für eigene Kreationen sind die zur Verfügung stehenden 11 Dekostiche besonders gut und mit ihnen lassen sich individuelle Projekte gut realisieren.

Positiv an der Singer 2263 Tradition Nähmaschine

Die leichte Bedienbarkeit wiegt vielleicht die kurz gefasste Bedienungsanleitung auf.

Durchweg gute Nähresultate der vielfältigen Sticharten und herstellbaren Muster und Dekorationen entschädigen für das ein oder andere Manko.

Besonders die Zubehörbox fällt positiv auf, da benötigte Näh-Utensilien praktisch in ihr untergebracht werden können. Besonders in Verbindung mit dem leichten Gewicht und dem Tragegriff ist dies eine gelungene Kombination, um in einem Nähkurs das Nähen zu erlernen.

Hinsichtlich Stichauswahl geht diese Nähmaschine sogar über einen alltäglichen Näh-Bedarf hinaus und bringt auch gleich eine solide Menge an Zubehör mit.

Die Ziffern zum Einfädeln und die Schnappautomatik sind als besonders positiv an dieser Nähmaschine zu erwähnen.

Negativ an der Singer 2263 Tradition Nähmaschine

Die Bedienungsanleitung hätte gerade für die angestrebte Zielgruppe detaillierter sein dürfen. Die Singer 2250 Tradition Nähmaschine hat beispielsweise sogar eine bebilderte ausführliche Bedienungsanleitung. Auch sie ist speziell für Einsteiger/innen konzipiert und bringt 19 Nähprogramme mit, die sich wie folgt aufteilen: 10 Nähprogramme inklusive Knopfloch-Nähen, 6 Nutzstiche und 3 Dekostiche, was eigentlich völlig ausreicht, ja sogar auch mehr als erforderlich für den üblichen Hausgebrauch ist.

Die schwache Beleuchtung mit einer schnell defekten Birne ist unseres Erachtens vom Hersteller am falschen Ende gespart, da viele berufstätige Nutzer/innen gerade die Abend- und dunkleren Winterstunden zum Nähen nutzen wollen.

Diese Nähmaschine kommt relativ schnell an ihre Belastungsgrenzen hinsichtlich häufigerem Gebrauch, dem Transport dickerer Stoffe und der Langlebigkeit einzelner Teile.

Ob die Vielfalt der Näh-Funktionen all das aufwiegt, hängt von den persönlichen Erwartungen an die künftige Nähmaschine ab.

Fazit für die Singer 2263 Tradition Nähmaschine

Diese Nähmaschine ist, obwohl sie unser Testteam nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen konnte, eine für den Hausgebrauch adäquate Maschine mit einer Vielzahl von Stichvariationen. Wer dafür das ein oder andere Defizit in Kauf nimmt, wird mit ihr zufrieden sein.

Man fragt sich allerdings schon, warum der Hersteller die Singer 2250 Tradition Nähmaschine unbedingt durch eine höhere Zahl an Nähprogrammen aufstocken musste, zumal die Qualität aufgrund der Quantität anscheinend in den Hintergrund gerückt ist.

Zur Produktseite